Warum nach Berlin ziehen?

Mobilität ist in der heutigen, modernen Welt ein wichtiges Thema. Kaum jemand wohnt sein ganzes Leben lang am selben Ort. Ganz im Gegenteil, viele entscheiden sich ganz bewusst für einen Wechsel der Wohnstätte und das aus völlig unterschiedlichen Gründen. Manchmal zieht es Menschen der Liebe wegen in eine andere Stadt, manchmal führt die Ausbildung in ein neues Bundesland oder man erhofft sich durch einen Umzug bessere Jobchancen. Dabei sind manche Metropolen beliebter als andere. Regen Zustroms erfreut sich die Hauptstadt Berlin, die mit fast 3,6 Millionen Einwohnern auch der größte Ballungsraum in ganz Deutschland ist. Gründe dafür, nach Berlin zu ziehen, gibt es viele.

Was macht Berlin so attraktiv?

Deutschlands Hauptstadt ist jung, die Zahlen sprechen für sich, immerhin sind 54 Prozent der Bevölkerung nicht älter als 45 Jahre. Darüber hinaus gilt die Metropole als weltoffen. Es gibt zahlreiche internationale Unternehmen und Bildungseinrichtungen. Mittlerweile hat sich Berlin als Weltstadt etabliert und punktet mit zahlreichen Restaurants und Lokalen aus verschiedenen Kulturen. In Berlin gibt es mehr als 5.000 Lokale, die traditionelle Küche, orientalische Spezialitäten und Köstlichkeiten aus vielen verschiedenen Ländern der Welt bieten. Nicht zu vergessen die zentrale Lage Berlins. Egal ob man mit dem Auto, dem Flugzeug oder der Bahn in die deutsche Hauptstadt reist, die Anbindung ist ganz ausgezeichnet. Auf der anderen Seite benötigt man als Bewohner Berlins kein Auto. Das öffentliche Verkehrsnetz ist ganz ausgezeichnet aufgebaut, es verkehren:

  • U-Bahn
  • Busse
  • S-Bahn
  • Straßenbahn und Metrotram

Am Wochenende sind S- und U-Bahnen sogar 24 Stunden lang unterwegs, unter der Woche kommt man mit dem Nachtbus sicher nach Hause. Nachtschwärmer lieben die abwechslungsreiche Szene. Es gibt Szene Bars auf den höchsten Häusern der Stadt wie die Monkey Bar im 10. Stock des Bikini Hauses oder Clubs mit Indie Rock, Techno und Live Musik. Kulturliebhaber schätzen die sensationellen Opern- und Konzerthäuser und verbringen einen unvergesslichen Abend bei den sensationellen Vorführungen. Egal ob Kultur, Elektromusik oder Cineasten, Berlin hat für jeden genau das richtige Abendprogramm zu bieten.

Freizeit in Berlin

Egal ob man für das Studium oder zum Arbeiten nach Berlin zieht, nach Feierabend möchte man seine freie Zeit genießen. In Berlin hat man dazu viele Möglichkeiten. Während der Sommermonate tummeln sich Einheimische und Gäste in den zahlreichen Parks und Grünanlagen. Berlin hat unglaubliche 416.000 Bäume zu bieten, die für frische Luft sorgen. Mitten im Zentrum liegt der 210 Quadratmeter große Tierpark mit zahlreichen Spazierwegen. Hier treffen sich Sportbegeisterte auch gerne zum Joggen. Mit der S-Bahn ist auch der idyllische Treptower Park gut zu erreichen. Hier laden große Liegewiesen zum Entspannen ein. Als traumhaftes Erholungsgebiet ist auch der Müggelsee in Treptow-Köpenick bekannt. Im Sommer findet man an der Badestelle Abkühlung. Wer in Berlin etwas für seine Fitness tun möchte, findet ein vielfältiges Angebot vor. Egal ob Klettern, Beachvolleyball oder Tennis, die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Wohnung finden in Berlin

Wer von der Lebensqualität in Berlin überzeugt ist und in die Hauptstadt Deutschlands ziehen möchte, sollte zunächst einmal das zur Verfügung stehende Budget im Auge behalten. Schließlich ziehen immer mehr Menschen nach Berlin und die Nachfrage an Wohnungen steigt. In den letzten Jahren haben sich viele Bezirke der Hauptstadt gewandelt. Wie viel man für eine Wohnung zahlt, hängt unter anderem davon ab wo man sich niederlassen möchte. Zu den teuersten Gegenden zählt ohne Zweifel das Zentrum Berlin Mitte. In der heutigen Zeit wo alles teurer wird und Mieten stärker steigen als das Gehalt, können Umzüge oft nur mit einem Kredit finanziert werden. Wer in eine andere Stadt zieht, muss viel planen und organisieren. Da kommt der hohe bürokratische Aufwand, der mit vielen Krediten verbunden ist, nicht gerade zur rechten Zeit. Heute gibt es zum Glück Angebote wie den Expresskredit von Vexcash, die ohne aufwendige Verfahren auskommen. Das Unternehmen ist auf Kurzzeitkredite spezialisiert, die gerade bei der Finanzierung von Wohnungseinrichtungen gelegen kommen. Dank einer speziellen Bonitätsprüfung ist es auch für Menschen mit Einträgen bei der Schufa möglich, sich Geld auszuleihen. Eine rasche Kreditzusage für kleinere Ausgaben ist gewährleistet. Erstkunden erhalten rasch und unbürokratisch Summen bis zu 500 Euro. Wer schon einmal Geld ausgeliehen hat, kann bis zu 3.000 Euro für eine maximale Dauer von 90 Tagen ausleihen. Der Service ist zum Beispiel interessant, wenn man für eine neue Wohnung in Berlin eine Kaution aufbringen muss, die in die alte Wohnung investierte Summe allerdings noch nicht zurückbekommen hat. Mit der 2-Raten Option hat man die Möglichkeit, den Betrag in zwei Raten zurückzuzahlen. Somit hat man mehr Flexibilität und kann die Kreditlaufzeit verlängern. Oft muss man beim Umzug in eine neue Wohnung schnell zusagen, sonst wird das Objekt an einen anderen Interessenten vergeben. Bei Vexcash erfolgen die Kreditzusagen und Auszahlung des gewünschten Betrags sogar innerhalb von 60 Minuten auf das Konto. Somit kann man schnell handeln und eine Anzahlung für die Traumwohnung in Berlin leisten.

 

 

Foto: © https://pixabay.com/de/east-side-gallery-berlin-berliner-50730/

Comments are closed.