Staufalle Rudolf-Wissell-Brücke

Staufalle Rudolf-Wissell-Brücke

In diesem Sommer trifft es die Berufspendler besonders hart. Alle die, die täglichen Stadtautobahnen nutzen wollen werden nun merken, dass es ab Donnerstag an der Rudolf-Wissell-Brücke zu Staus kommen wird. Die Fahrbahn wird ab Donnerstag morgen schließlich auf zwei Fahrspuren verengt. Gerechnet wird laut ADAC mit sehr langen Staus.

Die Rudolf-Wissell-Brücke ist einer der wichtigsten in Berlin. Leider ist diese ab heute morgen eingeschränkt nutzbar. Bei der viel befahrenen Brücke auf der A 100 wird der Fahrbahnbelag erneuert. Autofahrer können daher mit erheblichen Einschränkungen bis zum 3. September rechnen. Die Fahrbahnverengung ist jedoch nur Richtung Süden gegeben. Richtung Norden können die Autofahrer ohne Staus fahren. Doch auf dieser Seite ist die Einfahrt Spandauer Damm gesperrt.

Siemensdamm und Spandauer Damm weiterhin gesperrt

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gab es bereits eine Vollsperrung in Neukölln, um die Baustellen vorbereiten zu können. Die Auffahrten Siemensdamm und auch Spandauer Damm bleiben während der gesamten Arbeiten weiterhin gesperrt. Ebenso muss man mit einer Vollsperrung von Donnerstag auf Freitag Richtung Wedding rechnen. Die Sperrung für die Bauarbeiten dort liegt zwischen 22 Uhr und 5 Uhr morgens. An dieser Baustelle können Autofahrer ihr Ziel über die Seestraße erreichen. Dort wird der Verkehr weitergeleitet.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .