Die kriminellen Clans in Berlin

Die kriminellen Clans in Berlin

Der Diebstahl im KaDeWe, der Goldmünzen-Raub in Berlin und sogar der Überfall auf das Pokerturnier: Es sind immer mehr Großfamilien, die hinter den kleinen oder eher gesagten doch größeren Straftaten stecken. Das LKA sieht die Probleme direkt in der Prävention und besonders in der Aufklärung. Die Gefängnisstrafen schrecken kaum noch ab.

Die Täter kommen aus dem Libanon oder haben arabische oder türkische Wurzeln. Viele von ihnen haben keinen deutschen Pass. Die Großfamilien in Berlin, meistens 50 bis 500 Kopf stark, fallen wegen ihrer strafrechtlichen Delikte schon seit vielen Jahren auf. Im Volksmund nennt man sie auch “kriminelle Clans”.

Das LKA, sprich das Berliner Landeskriminalamt beklagt sich über die mangelnde Zusammenarbeit mit den ausländischen Behörden. Dies jedoch nur in Bezug auf die kriminellen Großfamilien, die seit einiger Zeit erhebliche Probleme machen. Der Leiter des LKA, Dirk Jakob, sagte schon am Donnerstag, dass die meisten Familien aus dem Libanon kommen. Mit diesen gäbe es momentan immer wieder Probleme. Er nannte als Beispiel unter anderem den zweifelhaften Geldfluss der Clans.

Doch nicht jedes Familienmitglied wird auch wirklich kriminell. Die meisten von ihnen wissen jedoch von den Taten aus der Familie. Um die Ehre zu schützen decken sie natürlich ihre Familienmitglieder. Leider stößt die Polizei immer wieder auf großes Schweigen.

Diebstähle und Schwarzfahren sind nur die kleinen Delikte

C. ist einer der Familien, die sehr häufig auffallen. Der Sozialarbeiter Ralph Ghadban kennt die Familie schon seit mehr als 30 Jahren und betreut sie bis heute. Damals kamen sie als Kriegsflüchtlinge nach Deutschland wurden jedoch behandelt, als seien sie unerwünscht. Man gab ihnen wohl kaum eine Chance, sich zu integrieren, um Zugang zur Bildung und Arbeit zu bekommen. Als Folge kam immer mehr Kriminalität in die Familie.

Angefangen hat alles mit einfachem Schwarzfahren und einigen Diebstählen. Über die Jahre hinweg haben sich jedoch kriminelle Clans entwickelt. 40 bis 60 Straftaten kann man mittlerweile monatlich verzeichnen.Die Polizei und die Staatsanwaltschaft haben daher einiges zu tun. Wann und ob sich die Situationen mit den kriminellen Clans in Berlin nochmal ändern wird, ist bislang unklar. In jedem Fall versucht das LKA weiter vorzugehen.

Comments are closed.