Bahnstrassenbau zum BER startet noch in diesem Jahr

Bahnstrassenbau zum BER startet noch in diesem Jahr

Nun reagiert die Bahn ebenso prompt. Nicht einmal eine Stunde, nachdem am Donnerstag das Urteil zur Dresdner Bahn gesprochen wurde, kam bereits die Ankündigung, dass noch in diesem Jahr mit den Gleisarbeiten der umstrittenen Verbindung begonnen wird.

Zuerst werden die Arbeiter wohl am Bahnübergang an der Säntnisstraße beginnen und dann in den S-Bahnhof von Marienfelde anrücken. Die Züge sollen einmal mit einem Tempo von 160 durch den Berliner Süden rasen dürfen. Daher darf es auf der gesamten 16 Kilometer langen Strecke keine Schranken-Übergänge mehr geben. Diese werden durch Brücken oder andere Unterführungen ersetzt. Der Bevollmächtigte für die Berliner Bahn, Alexander Kaczmarek, begrüßt den Spruch, dass es ein guter Tag für die Berliner Eisenbahn sei. Die Verbindung soll nicht nur wichtig für die schnelle Anbindung sein, sondern auch für den Hauptstadtflughafen BER von Bedeutung werden. Selbst der internationale Zugverkehr zwischen Prag und Wien soll davon profitieren.

Die “Dresdner Bahn”, wie die kurze Gleisverbindung bezeichnet wird, kann deer Stadt eine Fahrzeit von 80 Minuten bieten. So schnell fährt der Zug zwsichen Berlin und Dresden. Die Anwohner brauchen sich ebenso keine Sorgen machen, da ein ausreichender Schutz vor Lärm und Erschütterung gegeben ist.

Es sollte nie ein Gericht darüber entscheiden

Der CDU Bundestagsageorndete Jan-Marco Luczak zeiige sich bei dieser Entscheidung eher enttäuscht, da auch er nicht wollte, dass ein Gericht darüber entscheiden sollt. Es war daher wie ein Schlag ins Gesicht, da bereits seits 20 Jahren für eine solche Tunnellösung gekämpft wird. Ursprünglich sollte es nur eien Pendelverkehr geben, der zwischen dem Potsdamer Platz ud Südkreuz geplant war. Auch dafür könnte durchaus noch Zeit bestehen. Nach dem aktuelen Zeitplan der Bahn zeigt sich, dass die “Dresdner Bahn” nicht vor 2025 fertig sein wird. Wie soll dann der Airport Schönfeld mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden? Auch hier will die deutsche Bahn als Eigentümer der Gleisstrassen auf ein neues Konzept eingehen. Der Kernpunkt von diesem Konzept soll es sein, dass im Halbstundentakt der Regionalexpress RE9 zwischen der Berliner Innenstadt und dem BER fahren soll.

Comments are closed.