Peter Schweger

Architekt Peter P. Schweger

Peter P. Schweger, deutscher Architekt und Professor für Architektur.

Er arbeitet in Hamburg und ist Lehrstuhlinhaber an der Universität Hannover. Nach dem Studium in Deutschland und in der Schweiz arbeitete er in Wien mit dem bekannten österreichischen Architekten Anton Schweighofer bei zahlreichen Wettbewerben zusammen.

Das Architektenbüro „Schweger + Partner” in Hamburg entstand 1963 durch eine Arbeitsgemeinschaft Schwegers mit Heinz Graaf; sie wurde 1968 zur Partnerschaft. 1972 erhielt Schweger den Ruf auf den Lehrstuhl für Entwerfen und Gebäudekunde an der Universität Hannover.

Bauwerk von Peter P. SchwegerIn den siebziger Jahren erweiterte er sein Büro, das seit 1987 „Architekten Schweger + Partner” heißt. Er hat zahlreiche Entwürfe, Projekte und Bauten entwickelt, die vor allem in Norddeutschland, aber auch im Ausland verwirklicht wurden. In seinen Entwürfen betont er besonders den sozialen Inhalt, den Ort und das Detail der Gebäude. In der Architekturphilosophie und –theorie ist er stark von dem ungarischen marxistischen Philosophen und Schriftsteller Georg Lucaks beeinflußt.

Zahlreiche Bauten entstehen derzeit in Berlin, das A + T Hochhaus Potsdamer Platz, das Haus für den Deutschen Industrie- und Handelstag – DIHT – gemeinsam mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie – BDI – und des Bundes Deutscher Arbeitgeberverbände – BDA -, die sich in die gegebenen städtebaulichen Situationen einfügen und dennoch den rigiden Berliner Bauvorschriften auf eigenwillige Art und Weise widerstehen.